verlag sendner & neubauer 

Neptun Grotte

Bitte beachten Sie
unsere Reihe:

BEITRÄGE
ZUR GESCHICHTE VON BAD NEUSTADT

tagungsband-titel

fiscus-salz-titel

Egid-von-Borie=Titel

Salz-Pfarrei

Archäologie

TitelbildPfarrkircheInternet

Neue Aufmerksamkeit für Bildhauer Johann Peter Benckert (Benkert)
getauft am 11. September 1709 in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Neustadt an der Fränkischen Saale, gestorben am 14. Dezember 1765 in Potsdam

JauchPlus3

Die NEPTUN-GROTTE
im Schlosspark von Sanssouci in Potsdam ist wieder hergestellt. An der Entstehung dieser Grotte war Johann Peter Benckert maßgeblich beteiligt.
 

Eine "Kostbarkeit" im Weltkulturerbe-Park Sanssouci in Potsdam nennen der Kommissarische Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Dr. Heinz Berg, und der Referatsleiter Hochbau der Schlösserstiftung, Dr.-Ing. Dirk Dorsemagen, die mit 3,5 Millionen Euro zu alter Pracht restaurierte Neptungrotte. Das Foto zeigt die Fachleute bei der feierlichen Wiedereröffnung zusammen mit Hauptmäzen Günther Jauch vor dem goldenen Faunengitter, das noch den Innenraum verschließt.. Johann Peter Benckert hat ihn einst mit Tausenden von glitzernden Muscheln und Mineralien zur Grotte gestaltet.
Foto: Schaelow-Weber

Über die festliche Veranstaltung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am 10. Oktober 2018 berichtete Kunsthistorikerin Dr. Karen Schaelow-Weber (Fladungen-Leubach/Lkr. Rhön-Grabfeld). Sie forscht zu Johann Peter Benckert.
Entsprechende Beiträge sind im November 2018 in den Regionalausgaben von Rhön- und Saalepost, Main-Post und dem Rhön- und Streuboten sowie im STADTMAGAZIN BAD NEUSTADT, Ausgabe online 12/2018, Seite 21, erschienen.                                               

   Zurück